Neuigkeiten

Trotz (oder gerade wegen?) der besonderen Umstände konnten seit Pandemiebeginn im Frühjahr 2020 inzwischen 4 Baugemein­schaften in Charlottenburg, Pankow, Johannisthal und Ihlow voll durchstarten. Buero eins punkt null begleitet die Gruppen dabei als Architekten und / oder Projekt­steuerer. Einzig das Projekt Sattgrün kam vorübergehend aufgrund senatsseitiger Grundstücks­untersuchungen (Tierschutz­richtlinien) zum Erliegen. Das Holz-Bau-Siedlungsprojekt wird voraussichtlich ab Herbst 2021 wieder aufgenommen.

Gründung der Baugemeinschaft „Schafstall Ihlow“. Seit der offiziellen Gründung der GbR zur Findung weiterer Mitglieder für den Umbau eines ausgedienten Schafstalls im idyllischen Örtchen Ihlow (Oberbarnim), nimmt das Projekt konkrete Formen an. Eine Zusammenarbeit von Steffen Kleinert (PE), eharchitekten (Architektur), ibs (Fachplanung) und buero eins punkt null (Projektsteuerung).

Im Juli 2020 konnte das Team vom buero eins punkt null neue Büroräume an einem neuen Standort beziehen. Nach einem nerven­aufreibenden Umzug von Prenzlauer Berg nach Neukölln und vielen größeren Umbaumaßnahmen am Kottbusser Damm konnte ein Teil des Büros die Arbeit am neuen Standort aufnehmen. Eine angemessene Einweihung lässt pandemiebedingt leider noch auf sich warten.

buero eins punkt null ist als Vertreter des NBBA eingeladen einen Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Neue sozialverträgliche Quartiere“ zu halten.

Thema: Was leisten Baugemeinschaften für eine auf die Gemeinschaft ausgerichtete Quartiersentwicklung?

Die ersten drei Häuser des Gemeinschafts­projektes WohnMichel feiern im Mai Einweihung. Zuvor wurden noch zahlreiche Pflanz- und Verschön­erungsarbeiten in Eigenleistung verrichtet.

Alle Unterstützer*innen und Freund*innen sind herzlich eingeladen.

Das Projektentwicklungsteam pro.b und Ebele Messerschmidt Partner gewinnt das offene zweistufige Investoren­auswahl­verfahren. Mit dem Auftakt-Workshop im Januar beginnt die vertiefende Entwurfsarbeit des Planungs­teams aus acht Architektur­büros und Fachplanern.

Im Rahmen unseres 2-tägigen Büroausflugs nach Basel erhielten wir Einblick in das Projekt Gundelfinger Feld. Das 12.700 qm große ehemalige Maschinenfabrikareal wurde in den letzten Jahren von der Kantensprung AG zu einem vielbesuchten Quartiers­zentrum entwickelt – ein multifunktio­nales Zentrum mit quartiersbezogenen, integrativen und nach­haltigen Schwerpunkten. Ein Workshop mit Eric Honegger zum Thema quartiers­bezogene Konzeptionen rundeten den Besuch ab.

Die „Gründungsbaugemeinschaft“ von buero eins punkt null, Jablonski9, feiert 10-jähriges Bestehen! Bei Sturm und Starkregen wird der Anlass auf der Dachterrasse mit Grill und Cocktailbar gebührend begangen.

Das Entwicklungs- und Planungsteam aus den Projektentwicklern pro.b und Ebele Messerschmidt Partner beteiligt sich mit weiteren sieben Architektur­büros und einem Landschafts­planer am offenen zweistufigen Investoren­auswahl­verfahren der Lagarde-Kaserne Bamberg.