Maisommer

Architektur
 

Auf einem 1.870 qm großen Grundstück mit Ost-West-Ausrichtung im Herzen Charlotten­burgs wurden von der Baugemeinschaft zwei Wohnhäuser zwischen einer sich zu beiden Seiten fortsetzenden Bebauung realisiert.
Das Projekt als klassische Blockrand­schließung zeichnet sich straßenseitig durch das Fassadenspiel von Erker und Balkonen als berlintypisches Stilelement aus. Zum gemeinschaftlich genutzten Garten des Blockinnenbereichs öffnet sich das Wohnhaus mit raumhohen Fenstern und großzügigen Balkonen.
Das Dachgeschoss ist beidseitig zurückgesetzt, so dass die Dachwohnungen mit Terrassen nach Westen und Osten ausgestattet werden konnten.

Baugemeinschaft

Maisommer Haus 1
Berlin-Charlottenburg

 

Bezogen im

Sommer 2015

 

Umfang

12 Wohnungen
75–160 qm
Eine Gewerbeeinheit, Tiefgarage

 

Energie

KfW-55 Effizienzhaus nach EnEV 2009

 

Leistungen

Haus 1: LP 1–8

Haus 2: LP 6–8

 

Team

Agnes Hartmann

Christian Rudolf

Frank Schoenfeld

 

Areal

Maisommer

Berliner Lückenschluss von zwei Häusern mit insgesamt 24 Wohnungen und drei Gewerbe­einheiten

 

Kooperation

Andreas Oevermann architecture Related und buero eins punkt null

 

Projektentwicklung

AREA, Martina Mahlke